(m)eine Leidenschaft


Wenn es schon Richtung Frühling geht, blicken viele schon Richtung Garten und sehnen sich nach dem "Draußen-sein". Stricken wird dann etwas mehr zur Nebensache und so schaffen es häufig kleinere Projekte, wie Socken, auf die Nadeln.


Ich bin eine leidenschaftliche Sockenstrickerin und habe mich schon durch mein ganzes Sortiment gestrickt. Nein, halt, noch nicht ganz, denn es sind in den letzten Monaten einige Neuheiten rund um das Thema "Sockenstricken" in den Shop eingezogen. Die möchte ich euch gerne noch einmal vorstellen. 

Woll-Neuheiten

Mit dem Wollhersteller Schachenmayr REGIA ist wohl der Experte unter den Sockengarnherstellern in den Shop eingezogen. Die jahrelange Erfahrung merkt man den Garnen an, sie lassen sich toll verstricken, sehr gut tragen und pflegen. 

Im Sortiment habe ich zum einen die Premium Linie, mit der Alpaca Soft, Merino Yak und Silk. Mit einem 100g Knäuel kann man ein Paar Socken stricken, sie ist nicht so günstig als herkömmliche Sockenwolle, doch kann man seinen Füßen auch mal etwas Gutes tun oder statt Blumen ein besonderes Knäuel Wolle an StrickerInnen verschenken. 





Die Alpaca Soft eignet sich gut für Kuschelsocken, aber auch für Tücher, Mützen oder Stirnbänder. Sie ist wirklich wirklich weich. Die Merino Yak ist durch die Yakfasern meliert und wärmt die Füße besonders. Die Silk ist mein Liebling: weich, ein bisschen glänzend und sie lässt sich unglaublich toll verstricken. Die Premium Silk lässt sich als einzige aus dem Premiumsortiment mit 40 Grad waschen (was für einige wichtig ist).

 

Die andere Regianeuheit ist eigentlich schon zum Klassiker in der Sockenstrickwelt geworden. Es ist die REGIA Pairfect, man bekommt aus einem Knäuel zwei identische Socken mit einem besonderen Farbverlauf - ohne zweifädig stricken zu müssen. Man beginnt mit dem inneren Faden des Knäuels zu stricken und strickt einen Socken, so wie es in der Banderole erklärt ist bzw. wie man es gewohnt ist (eigentlich ist nur wichtig, die Maschenanzahl und Bündchen/Schaftlänge einzuhalten, damit die fertige Socke so aussieht wie auf dem Bild). Es lässt sich damit auch die Pairfect-Pants, eine süße Babyhose, von Stichfest stricken.


Nadeln

Sockenwunder von ADDI

Neben dem Nadelpiel Basic Aluminium Sortiment von DROPS biete ich auch die Birkenvariante an. Diese Birkennadeln liegen gut in der Hand und greifen sie natürlich an. Wenn ich nicht mit dem Nadelspiel stricken möchte, ist meine Wahl das CraSy Trio von Addi. 


ADDI CraSy Trio
 Die Nadeln liegen wie längere Nadeln in der Hand und trotzdem hat man nur 2 Übergänge pro Runde, was das Stricken schneller macht und das Ergebnis gleichmäßiger. Auch können die Nadeln nicht rausrutschen, was ich sehr gut finde.

Muss ein Socken ratz-fatz fertig sein, nehme ich das Addi Sockenwunder. Mir ist die kurze Nadeln zum Hebeln etwas zu kurz (oder ich habe komische Hände), aber wenn ich zB für den Herrn Stricker mit 47 Schuhgröße Socken stricke, bin ich beim (langweiligem) Fußteil viel schneller als mit allem anderen, dafür nehme ich sie gerne. Beim Sockenwunder habe ich schon gelernt, entweder man liebt es oder man mag es überhaupt nicht. Es hilft nur ausprobieren und nicht gleich aufzugeben (etwas Übung braucht es einfach). Das Sockenwunder samt Anleitung für Kuschespiralsocken habe ich schon einmal in einem Blogpost vorgestellt, das CraSy Trio in diesem Post.

Anleitungen

Hazelsocks - Copyright: Ducathi
Für die Premium Merino Yak (und Premium Silk) hat Catharina alias Ducathi1 eine wunderbare Anleitung geschrieben, unter #hazelsocks findet ihr zahlreiche Bilder. Die deutsche Anleitung könnt ihr hier bei hier erstehen [klick]. Die #theleafysocks von Bettina aka The Knitting me sind auch ein besonders schönes Lace-Sockenexemplar. Die Anleitung findet ihr hier [klick]. Hätte ich nur mehr Zeit zum Stricken.

Ich liebe es, mehrfärbige Mustersocken zu stricken, deswegen sind zwei meiner Lieblingsbücher zu diesem Thema in den Shop gezogen. Die Soxx-Bücher von Stine & Stitch. Mit ihren Socken hat sie einen richtigen Hype ausgelöst und mich so richtig erfasst. Die Mustersocken haben fast immer einen Mustersatz über 4 Maschen und der lässt sich sehr gut stricken, da man sich den für eine Runde leicht merken kann. In beiden Büchern findet ihr auch Tipps und Tricks rund um das Sockenstricken, auch wie man Schaft, Ferse und Spitze strickt. 



Auch das REGIA Heft passend zu den Premium Garnen kann ich nur empfehlen.


Zu guter letzt, Sockenstopper. Ich wusste nie so wirklich, warum man das benötigt, doch seit der Ministricker mobil ist, weiß ich es zu schätzen. Ich habe die besten Erfahrungen mit den Stoppern zum Aufbügeln gemacht, es gibt sie in verschiedenen Farben im Shop.


Ich könnte wohl ewig über das Sockenstricken schreiben, so sehr mag ich es. Stricken ist doch einfach etwas Wunderbares.



Alles Liebe,
doris




wie eine Wolke

Heute möchte ich euch eine Wollqualität ans Herz legen, die - wie es der Titel bereits sagt - federleicht ist. Es ist die DROPS KidSilk

Farbe 27 Jeansblau und 28 Marineblau (unten)

  
Ein Mohair-Seide-Gemisch mit Flauschfaktor. Man kann sie alleine verstricken, mit doppeltem oder dreifachem Faden oder mit einer anderen Qualität als Beilauffaden. 25g haben eine Lauflänge von 210 Meter, gestrickt wird sie mit einer Nadelstärke ab 3,5mm. Ende Februar kommen auch noch neue Farben dazu, sie sind schon unterwegs und so sehen sie aus:

Bei meinem Color Blocked Schal habe ich sie einzeln verstrickt, etwas lockerer mit 4,5mm Nadeln. Die Anleitung als PDF-Download findet ihr hier: [klick]


Mit doppeltem Faden gestrickt, lässt sich zum Beispiel die Kumulusbluse von PetiteKnit zaubern. Das Design ist ganz schlicht, doch der I-Cord-Rand macht es zu etwas besonderem. 

Bild von Petiteknit
Bild von PetiteKnit: Kumulusbluse

Die Anleitung könnt ihr hier kaufen [klick]. Für eine Kumulusbluse braucht man bei Größe M nur 8 Knäuel KidSilk, also 200g, ein Federgewicht von Pullover. Und da die Temperaturen wieder wärmer werden, ist so ein Pulli auch ein perfekter Begleiter zwischen den Jahreszeiten.

Farbe 05 Erika Violett

Ich bin ja ein riesengroßer PetiteKnit-Fan und habe schon einige Designs mit DROPS Wolle gestrickt und bald wird der Sunday Cardigan veröffentlicht. Der wird wie der Sundayssweater mit der DROPS Air und der Kid Silk gestrickt. Superdick, kuschelig und schnell gestrickt,im Frühling sicher auch als Strickjacke tragbar.

Farbe Air 10 Nebel mit Kid Silk 07 Hell Graublau
Meinen "Kein Schnick-Schnack-Pullover" (No Frills Sweater) stelle ich euch ein anderes Mal genauer vor, verwendet habe ich dafür die DROPS Puna. Man kann ihn aber auch in der flauschigen Variante stricken, DROPS Flora (oder Alpaca) zusammen mit der Kid Silk.

Farbe Flora 11 Petrol mit Kid Silk 24 Petrol

Kurz, ich bin ein Fan und kann euch nur empfehlen, selbst mal zu stöbern. Es gibt Modelle für Kinder, Babys, Herren und Damen. Mittlerweile sind auch schon einige Anleitungen auf Deutsch erschienen. Hier findet ihr sie [klick]. Ihr müsst eigentlich nur auf die Maschenprobe achten und bei den Garnstudioqualitäten eine gleiche Maschenprobe finden (oder Garngruppe).

Auch von Garnstudio gibt es viele Modelle mit dem luftigen Garn; oftmals wird sie die Kid Silk mit der DROPS Flora oder der DROPS Alpaca verstrickt. 2019 sind ja Streifen überall zu sehen, dazu gibt es auch ein passendes Modell von Garnstudio. Schön, nicht wahr?

Modell 200-10 Bring Spring
Ich wünsche euch jetzt mal viel Spaß beim Stöbern! 
Alles Liebe,
doris


Eine Babydecke zum Reinkuscheln

Was ich als Mama gelernt habe, dass es Anziehsachen gibt, die man eigentlich (in der Vorbabyzeit) für Praktisch hält, dann im Babyalltag aber einfach nicht zum Einsatz kommen. 

Entweder weil es zum Anziehen zu kompliziert ist, die Pflege zu schwierig und das Baby zu 'spuckfreudig', die Jahreszeit die falsche ist... Vieles weiß man einfach erst hinterher.

https://www.die-strickerin.at/anleitungen-hefte/237/leopoldine-babydecke-strickanleitung
 
Doch eine Sache hat uns immer gute Dienste geleistet und leistet sie noch immer. Das ist eine gestrickte Babydecke aus der DROPS Cotton Merino. Da ich ein Winterkind habe, war sie bei Ausfahrten (sei es Kinderwagen oder mit dem Auto) und Besuchen immer mit dabei. Für Zuhause haben wir eine zweite, die wird zum Einkuscheln genommen. 

Wenn der große Bube mal ohne Schlafsack neben uns schläft und man meint, es ist soch etwas kühl. Im Sommer war sie Krabbeldecke und warme Decke zugleich, sollte es im Schatten einmal zu kalt geworden sein. 


Die DROPS Cotton Merino besteht aus 50% feiner Merinowolle und 50% Baumwolle, kann bei 40 Grad gewaschen werden (ein Waschmittel ohne Enzyme und Weichspüler verwenden) und ist zudem Öko-Tex-Zertifiziert. Und Farben, ja Farben, gibt es fast 30 zur Auswahl.

DROPS Cotton Merino: eine meiner Lieblingsqualitäten

Gestrickt werden einfach nur rechte Maschen, das Projekt eignet sich also auch für wenig geübte Strickerinnen oder wenn man mal 'kopffrei' stricken möchte. Man muss sich 'nur' für 7 Farben / Knäuel entscheiden.

Wenn ihr jetzt einen kleinen Zwerg bestricken wollt, findet ihr die Anleitung kostenlos im Shop zum Download, unter "Anleitungen und Hefte". Ich habe die Farbfolgen meiner beiden Decken (Herbst- und Pastelltöne) in die Anleitung geschrieben.

Denn seien wir uns mal ehrlich, was gibt es Schöneres, als sein Baby, das von Familienmitgliedern oder guten Freunden in etwas Selbstgestricktem zu sehen. 

Das sind die Farben 26 Sturmblau, 08 Marine, 16 Jeansblau und 15 Senf

Alles Liebe,
doris 
 


Wenn ihr diese Hashtags bei Instagram verwendet, oder mich markiert, finde ich euch und eure Werke bestimmt:
Instagram: _diestrickerin_ #babydeckeleopoldine #_diestrickerin_